Bei SQUAD handelt es sich um ein neues Angebot der Hochschule für Studierende der Informatik mit Interesse an internationaler Kooperation. Inspiriert vom agilen Vorgehens der Firma Spotify arbeiten interdisziplinäre Teams an komplexen Fragestellungen der digitalen Innovation für und mit Firmen. An der Hochschule Mannheim beschäftigen sich Bachelorstudierende der Informatik gemeinsam mit zwei internationalen Partneruniversitäten aus dem Design Factory Global Network (http://dfgn.org) mit den Problemstellungen. Die Partneruniversitäten bringen dazu ihre Kompetenz im Bereich Business und Design ein. Die Studierenden bilden interdisziplinäre, funktionsübergreifende Teams zwischen den verschiedenen Universitäten.

Nach einer intensiven Einführungswoche in die Methodik zu Beginn des Wintersemesters, finden Meetings im Januar und Mai des darauffolgenden Jahres statt, zu denen sich die Teams eine Woche an jeweils einer der Universität treffen. In den Zeiten dazwischen findet die Teamabstimmung über Telefonkonferenzen statt. Über die Dauer des Projektes werden angelehnt an das Vorgehen der Firma IDEO verschiedene funktionsfähige Prototypen erstellt. Zum Ende des Projektes wird dem Auftraggeber ein Proof-of-Concept Prototyp präsentiert, der die gegebene Problemstellung erfüllt.

Im Rahmen dieses Kurses lernen Studierende den Umgang mit komplexen und offenen Fragestellungen in der eigenen Disziplin. Sie lernen Entscheidungen aus angrenzenden Gebieten des Experience Designs, Service Designs und Interaktions-Designs zu fällen und erwerben die Fähigkeiten, sich in einer verändernden und komplexen Arbeitswelt zurecht zu finden. Sie setzen sich mit aktuellen digitalen Technologien auseinander und verstehen, welche Relevanz diese im Kontext der Firmen haben. Sie verwenden Projekt-Management-Methoden und erlangen ein Verständnis für strategische Entscheidungen im Geschäftsumfeld.